messer schmieden

Wie gut ist CTS 204P Stahl als Messerstahl?

Wenn du ein angehender Messer-Enthusiast bist, dann stehen die Chancen gut, dass du dich schon mal mit Premium-Messern beschäftigt hast, aus welchen Materialien sie hergestellt werden und dass du schon mal von CTS 204P Stahl gehört hast. Wahrscheinlich hast du dann auch schon festgestellt , dass zur Herstellung von Messerklingen verschiedenste Materialien und Vergütungsmethoden zum Einsatz kommen, weshalb der Einstieg in die Welt der Messer ziemlich hart sein kann.

Nun auch mir ging es mal so, und um zumindest den Einstieg bezüglich CTS 204P etwas zu erleichtern, habe ich diesen Messerstahl recherchiert und die Informationen, die ich zu ihm finden konnte, in diesen Beitrag zusammen getragen. Im nachfolgenden Artikel gehe ich auf die wesentlichen Eigenschaften und Merkmale wie seine chemische Zusammensetzung, Härte, Eignung als Messerstahl und so weiter ein.

Klären wir zunächst einmal die Frage:

Was ist CTS 204P Stahl?

CTS-204P ist das Carpenter-Äquivalent des Böhler M390 Stahls sowie des 20CV Stahls von und Crucible Industries, allerdings mit etwas mehr Wolfram als in die anderen beiden. Was den pulvermetallurgischen Herstellungsprozess betrifft, so soll dieser ein so feines Pulver produzieren wie Böhler-Uddeholms Prozess der 3. Generation. Mit anderen Worten, die Generationszahlen sind spezifisch für den jeweiligen Stahlhersteller und nicht direkt vergleichbar. CTS-204P weist eine sehr hohe Korrosions- und Verschleißbeständigkeit auf. Die feinkörnige Legierung ist dabei eine beliebte Wahl für Premium-Klappmesser und kleine feststehende Klingen.

Weitere Bezeichnungen und Standards

CTS 204P Stahl ist auch bekannt unter seinem Alias (CARPENTER) Micro-Melt 20-4p weiterhin ist er auch unter diesen proprietären Bezeichnungen erhältlich:

  • Böhler-Uddeholm M390
  • Böhler-Uddeholm M390 Isomatrix
  • Böhler-Uddeholm M390 MicroClean
  • Latrobe 20CV
  • Latrobe CPM 20CV
  • Latrobe DuraTech 20CV

Chemische Zusammensetzung von CTS 204P Stahl

ElementAnteilWirkung
Chrom20,0%Verbessert die Verschleißfestigkeit, Warmfestigkeit und Zunderbeständigkeit. Es erhöht die Zugfestigkeit, da es als Karbidbildner wirkt. Verwendung von rostfreien bzw. Edelstählen, da es ab einem Masseanteil von 12,2% die Korrosionsbeständigkeit steigert. Verringerung der Schweißbarkeit.
Kohlenstoff1,9%Erhöhung der Härte und Zugfestigkeit. In größeren Mengen Erhöhung der Sprödigkeit und Herabsetzung der Schmiedebarkeit und Schweißeignung.
Mangan0,35%Verbessert Härte und Zugfestigkeit.
Molybdän1,0%Verbessert die Härtbarkeit, Zugfestigkeit und Schweißbarkeit. Verringerung der Schmiedebarkeit und Dehnbarkeit.
Silizium0,6%Verbessert die Festigkeit.
Vanadium4,0%Steigerung der Härte, Erhöhung der Verschleißfestigkeit und Verbesserung der Anlaßbeständigkeit.
Wolfram0,65%Erhöhung der Warmfestigkeit, Anlaßbeständigkeit und Verschleißfestigkeit bei hohen Temperaturen bis hin zur Rotglut.

Welche Härte (HRC) hat CTS 204P Stahl?

CTS 204P kann eine Arbeitshärte von 62HRC erreichen bei gleichzeitig ausgezeichneter Leistung sowohl bei groben als auch bei hochglanzpolierten Schneiden. Allerdings braucht man immer noch Sie etwa 15° pro Schneidenseite, um die beste Leistung und Schnitthaltigkeit zu erhalten. Wenn Sie dünner sind, gibt es das Problem, dass die dünne Schneide nicht in der Lage ist, all die Karbide zu tragen, die für deren Leistung erforderlich sind.

Ist CTS 204P rostfrei bzw. Edelstahl?

CTS 204P Stahl ist sowohl ein rostfreier Stahl als auch ein Edelstahl. Um als rostfrei zu gelten muss er je nach Definition einen Chromanteil von mindestens 10,5 – 13% Chrom enthalten, der im Austenit bzw. Ferrit gelöst sein muss (siehe hier). CTS 204P enthält 20%, also mehr als genug. Und ein Edelstahl ist er auch, da sein Schwefel- und Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) 0,025% nicht übersteigt (siehe hier). CTS 204P enthält keine der beiden Elemente.

Eigenschaften von CTS 204P Stahl

Entsprechend der chemischen Zusammensetzung und der Härte von CTS 204P Stahl bietet dieser folgende Eigenschaften und Merkmale:

Schnitthaltigkeit: CTS 204P hat einen hohen Anteil an Vanadium und Kohlenstoff, was für große Härte und gute Schnitthaltigkeit sorgt.

Korrosionsbeständigkeit: CTS 204P hat aufgrund des hohen Chromanteils (20%) eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit.

Verschleißfestigkeit: Die Verschleißfestigkeit von CTS 204P ist dank des hohen Vanadium- und Chromanteils hervorragend.

Schärfe: Die Faustregel besagt, “je härter der Stahl ist, desto schwieriger ist es, ihn zu schärfen”. Daher ist das Schärfen von CTS 204P eine anspruchsvolle Aufgabe, die mit konventionellen gewässerten Schleifsteinen eher frustrierend ist. Um Diamantschleifsteine kommt man bei “Handbetrieb” ab einer Härte von 60 nicht herum. Die Kehrseite der Medaille ist, dass einmal scharf, ein Messer sehr lange nicht nachgeschärft werden muss. Weiterhin ist erwähnenswert, dass sich beim Schärfen kein hartnäckiger Grat bildet.

Zähigkeit: Die Zähigkeit von CTS 204P ist, obwohl es ein hartes Messer ist, gut. Es ist nicht spröde und bietet eine gute Balance zwischen Härte, Korrosionsbeständigkeit und Zähigkeit.

Ist CTS 204P ein guter Messerstahl?

Die Kurzfassung? Ja, CTS 204P ist ein sehr zäher und harter Stahl, der sich hervorragend als Messerstahl eignet.

Tatsächlich ist der einzige Nachteil dieses Materials, dass es schwer zu schärfen ist. Einmal geschärft, hält er seine Schärfe aber sehr lange, so dass dies nicht allzu oft gemacht werden muss!

Top Messer aus CTS 204P

Zero Tolerance ZT-0456

Zero Tolerance ZT-0456 CTS 204P Stahl

Preis auf Amazon prüfen – hier.

CTS 204P Stahl – Äquivalente

CTS 204P ist ein Premium-Edelstahl der eine hohe Leistung bietet. Die beiden Stähle die ihm am nächsten kommen sind der M390 von Böhler-Uddeholm und der CPM 20CV von Crucible. Beide sind Premium-Stähle mit ähnlicher chemischer Zusammensetzung (CTS 204P enthält etwas mehr Wolfram gegenüber M390 und CPM 20CV – 0,65% statt 0,6%). Aus beiden Stählen werden ebenfalls qualitativ hochwertige Premium-Messer gefertigt, und alle drei Stähle sind in ihren Eingenschaften und Merkmalen nahezu identisch.

CTS 204P vs Stahl

Stellen wir die CTS 204P M390, 20CV und zwei weitere Premium Stähle in vier Kriterien einmal direkt: Schnitthaltigkeit, Korrosionsbeständigkeit, Einfachheit des Schärfens und Zähigkeit, auf einer Skala von 1 bis 10:

DisziplinCTS 204PBöhler M390
Schnitthaltigkeit8/108/10
Einfachheit des Schärfens5/105/10
Korrosionsbeständigkeit8/108/10
Zähigkeit6/106/10

M390 bietet die gleiche Leistung wie CTS 204P in Bezug auf Schnitthaltigkeit, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit.

DisziplinCTS 204PCPM 20CV
Schnitthaltigkeit8/108/10
Einfachheit des Schärfens5/105/10
Korrosionsbeständigkeit8/108/10
Zähigkeit6/106/10

CPM 20CV bietet ebenfalls die gleiche Leistung wie CTS 204P in Bezug auf Schnitthaltigkeit, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit.

DisziplinCTS 204PELMAX
Schnitthaltigkeit8/107/10
Einfachheit des Schärfens5/105/10
Korrosionsbeständigkeit8/107/10
Zähigkeit6/107/10

ELMAX bietet im Vergleich zu CTS 204P eine etwas geringere Schnitthaltigkeit, eine geringere Korrosionsbeständigkeit aber etwas mehr Zähigkeit.

DisziplinCTS 204PCPM S35VN
Schnitthaltigkeit8/106/10
Einfachheit des Schärfens5/106/10
Korrosionsbeständigkeit8/10710
Zähigkeit6/106/10

S35VN bietet im Vergleich zu CTS 204P eine etwas geringere Schnitthaltigkeit, eine geringere Korrosionsbeständigkeit aber in etwa die gleiche Zähigkeit.

Fazit

Jeder Messermacher oder Messerbenutzer muss bei jedem neuen Messer durch den Prozess der Auswahl des Stahls für sein Messer gehen. Selbstverständlich sind wir bemüht nach dem besten “Stahl” für unser Messer zu suchen. Und oft führt uns die Suche dann zu Premium-Stählen wie dem (aus verständlichen Gründen) hochpreisigen CTS 204P. Aber die eigentliche Frage ist: ist es die Sache wert, einen Premium-Messerstahl zu besitzen? Nun, dafür gibt es mehrere Antworten – die erste Antwort lautet: “Ja, Premium-Stähle bieten eine Premium-Messererfahrung, die man nicht bereuen wird.”. Die zweite Antwort ist: “Nein, warum? Man braucht kein Premium-Messer, um die Arbeit zu erledigen, ein Messer aus “normalem” Stahl reicht auch, man muss ihn nur öfter schärfen und wenn er nicht rostfrei ist entsprechend pflegen.”. Und die Dritte Antwort: “Ich sammle Messer, so eins fehlt mir noch.”.

Auch interessant:

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Premium-Oberklasse – hier.

Alles zu Böhler M390

Wie gut ist Böhler M390 Stahl? – hier.

Alles zu CPM 20CV

Wie gut ist CPM 20CV Stahl? – hier.

Alles zu ELMAX

ELMAX Stahl – Wie gut ist er und was kann er? – hier.

Alles zu CPM S35VN

Wie gut ist CPM S35VN Stahl? – hier.

Noch mehr zu CTS 204P Stahl

Outdoormesser.net nach “CTS 204P” durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.