messer schmieden

Was ist SR101 Stahl und wie gut ist er als Messerstahl?

Wer schon mal was von BUSSE Messern gehört hat oder sogar eins sein eigen nennt, weiß wahrscheinlich, dass die Firma Busse Combat einige ganz typische Messer fertigt. Eines dieser Messer, ein Kampfmesser, ist aus SR101 Stahl gefertigt, so dass ich mich mal wieder fragte, um was für einen Stahl es sich hier genau handelt? Ist es ein guter Messerstahl? Wie ist seine chemische Zusammensetzung? Wie hart ist er? Und solche Fragen.

Du kennst das bestimmt. Und die Tatsache, dass du das hier liest, zeigt mir, dass es dir ähnlich geht und du auch auf der Suche nach Antworten bist. OK, bleib dran, nachfolgend versuche ich die üblichen Fragen zu beantworten um einen groben Überblick über diesen Stahl zu geben – los geht’s!

Klären wir zunächst erst mal die Frage:

Was ist SR101 Stahl?

SR101 Stahl ist eine Modifikation des AISI 52100 Stahls der Firma Busse Combat Knives. Die tatsächliche Zusammensetzung ist etwas außerhalb der strengen AISI 52100 Stahl-Spezifikation. Das ist nichts Ungewöhnliches, viele Stahl-Hersteller bewegen sich etwas außerhalb der engen Spezifikation. Allerdings auch nicht genug um eine neue Spezifikation zu rechtfertigen. Davon abgesehen sind die Leistungsberichte sehr positiv. Der SR101 Stahl wird hauptsächlich für Messer und Schwerter verwendet.

Chemische Zusammensetzung

ElementAnteilWirkung
Chrom1,45%Verbessert die Verschleißfestigkeit, Warmfestigkeit und Zunderbeständigkeit. Es erhöht die Zugfestigkeit, da es als Karbidbildner wirkt. Verwendung von rostfreien bzw. Edelstählen, da es ab einem Masseanteil von 12,2% die Korrosionsbeständigkeit steigert. Verringerung der Schweißbarkeit.
Kohlenstoff1,0%Erhöhung der Härte und Zugfestigkeit. In größeren Mengen Erhöhung der Sprödigkeit und Herabsetzung der Schmiedebarkeit und Schweißeignung.
Kupfer0,27%Verbesserung der Witterungsbeständigkeit (Oberflächenoxidation).
Mangan0,7%Verbessert Härte und Zugfestigkeit.
Phosphor0,03%Erhöht die Zugfestigkeit, Härte und Korrosionsbeständigkeit aber auch die Versprödung.
Schwefel0,03%Erhöht die Zerspanbarkeit aber auch die Versprödung.
Silizium0,22%Verbessert die Festigkeit.

Wie man sieht, besteht SR101 Stahl aus einer Mischung aus Kohlenstoff, Chrom und Mangan, was dafür sorgt, dass dieser Stahl sehr gut härtbar ist. Außerdem verleiht es ihm eine gute Festigkeit.

Welche Härte (HRC) hat SR101 Stahl?

SR101 hat eine Härtbarkeit von 58-60 HRC.

Ist SR101 rostfrei bzw. Edelstahl?

Nein, ist er leider nicht. SR101 Stahl ist weder rostfrei noch ein Edelstahl. Um als rostfrei zu gelten würde er je nach Definition einen Chromanteil von mindestens 10,5 – 13% Chrom benötigen der im Austenit bzw. Ferrit gelöst sein muss (siehe hier), und ein Edelstahl ist er auch nicht, da sein Schwefel- und Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) 0,025% übersteigt (siehe hier).

Eigenschaften von SR101

Entsprechend der chemischen Zusammensetzung und der Härte von SR101 Stahl bietet dieser Werkstoff folgende Eigenschaften und Merkmale:

Schnitthaltigkeit: Seine Schnitthaltigkeit ist gut. Mit einer maximalen Härte von 60 HRC, und einem Kohlenstoffgehalt von 1% bietet dieser Stahl eine gute Härte und damit gute Schnitthaltigkeit. Es gibt Stähle diese noch (deutlich) übertreffen, allerdings nicht in diesem Qualitäts- und Preis-Segment.

Korrosionsbeständigkeit: mit einem Chromanteil von nur 1,45% ist der SR101 Stahl weit davon entfernt rostfrei zu sein. Anders gesagt: seine Korrosionsbeständigkeit ist gering und er wird in feuchten Umgebungen rosten.

Verschleißfestigkeit: SR101 Stahl ist überaus verschleißfest und zudem sehr widerstandsfähig gegenüber Beschädigungen durch “Missbrauch” wie er ihm Feld an der Tagesordnung ist.

Schärfe: Es gibt eine Regel, die goldene Regel der Schärfe. Und diese Regel besagt: “Je härter der Stahl, desto schwieriger ist er zu schärfen.” Da SR101 ein harter Stahl ist, ist er nicht so leicht zu schärfen. Allerdings ist er auch nicht so schwer zu schärfen wie manch Premiumstahl. Als Faustregel gilt: alles unter 60 HRC ist vergleichsweise einfach zu schärfen.

Zerspanbarkeit: Gleiches gilt für die Zerspanbarkeit. Je weicher ein Stahl desto besser ist er zu bohren und zu schleifen.

Zähigkeit: Die Zähigkeit von SR101 Stahl ist dank der Mischung aus Kohlenstoff und Chrom gut.

Ist SR101 ein guter Messerstahl?

Die Antwort ist eindeutig JA! Ist er der Beste? NEIN! Mal abgesehen davon, dass es der, die oder das “Beste” nicht gibt, halte ich SR101 für ein Survival-Messer, EDC-Messer oder Batoning-Messer für eine vorzügliche Wahl. Allerdings würde ich ihn nicht für nasse Umgebungen empfehlen, hier wird man aufgrund seiner geringen Korrosionsbeständigkeit mit dem SR101 Stahl nicht glücklich werden. Anders gesagt, er ist nichts für alle die Ständig mit Wasser und Feuchtigkeit zu tun haben: Köche, Jäger, Angler, Taucher und so weiter – lasst die Finger weg. Wer korrosionstechnisch auf der sicheren Seite sein will schaut sich lieber bei Hochchrom-Stählen wie dem 420HC um, oder wirft, wenn der Geldbeutel es hergibt, auch mal einen Blick auf die höherpreisigeren bis hin zu den Premium-Stähle. Für absolute Korrosionsbeständigkeit fallen mir spontan H1 und LC200N ein, allerdings dürften diese für die meisten vielleicht zu viel des guten sein. Für alle anderen gilt: immer schön reinigen und einen Tropfen Öl auf die Klinge!

SR101 Stahl – Äquivalente

Wie bereits erwähnt, ist SR101 ein modifizierter Stahl, der dem 52100 Stahl sehr ähnlich ist. Beide Stähle haben eine gute Härte, eine gute Festigkeit und eine geringe Korrosionsbeständigkeit (der 52100 Stahl ist allerdings deutlich härter als der SR-101).

Wie schlägt sich SR101 gegen 1095?

Für den Fall, dass jemand auf die Idee kommt SR101 Stahl mit 1095 vergleichen zu wollen – SR101 hat meiner Meinung nach eine bessere Schnitthaltigkeit, eine bessere Zähigkeit, beide haben eine geringe Korrosionsbeständigkeit. Allerdings ist 1095 dafür etwas einfacher zu schärfen, was vor allem im Feld vorteilhaft ist.

Fazit

Wie bei jedem Artikel sind wir jetzt auch hier am Ende angekommen. Um es noch mal kurz zusammenzufassen: SR101 an sich ist kein sehr bekannter Stahl. Er ist proprietär, eine Modifikation von AISI 52100 des Messerherstellers BUSSE COMBAT. Daher ist er als Abkömmling logischerweise auch mit ihm verwandt. SR101 Stahl ist hart, zäh und seine Verschleißfestigkeit ist gut. Wer sich überlegt ein SR101-Messer von BUSSE zu zu legen, der sollte wissen, dass er nicht rostfrei ist. “Nicht rostfrei” bedeutet, dieser Stahl braucht Pflege. Auch macht es ihn ungeeignet für feuchte Umgebungen. Mit diesem Stahl wird man sicher keinen Spaß beim Dauerhaften Einsatz in nassen Umgebungen haben. Wer hierfür ein Messer braucht sollte sich bevorzugt unter Messern mit hohem Chromgehalt (13% und mehr) umschauen.

Auch interessant:

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Alles zu 1095

Wie gut ist AISI 1095 Stahl? – hier.

Alles zu 1095 CRO_VAN

Wie gut ist 1095 CRO-VAN Stahl als Messerstahl? – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Untere Mittelklasse – hier.

Noch mehr zu SR101 Stahl

Outdoormesser.net nach “SR101” durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.