messer schmieden

Wie gut ist 3cr13 Stahl als Messerstahl?

Wer sich für Messer interessiert und nach Messern Ausschau hält für die man nicht so tief in die Taschen greifen muss, der ist bei seinen Recherchen sicher schon mal über 3cr13 Stahl gestolpert. Und genau diesen Stahl wollen wir uns heute hier mal etwas genauer anschauen. Bei der Vielzahl von verschiedenen Stahlsorten und den vielen neuen Premium-Stählen die heute verfügbar sind, ist es nicht immer einfach zu erkennen, welcher Stahl für die jeweiligen Bedürfnisse der Richtige ist. So viel kann ich aber schon mal verraten – 3cr13 ist ein kostengünstiger und langlebiger Stahl, der sich sehr gut für preisgünstige Messer eignet.

Es gibt eine Vielzahl von Stählen innerhalb der „cr13-Familie“ die sich sehr ähnlich sind, dennoch aber leicht unterschiedliche Eigenschaften haben. Beipielsweise der 8cr13MoV Stahl im Vergleich zum 3cr13.

In diesem Artikel werden wir uns also nun den 3cr13 mal genau anschauen – seine Zusammensetzung, seine Eigenschaften und Merkmale, seine Eignung als Messerstahl und so weiter – alles was über einen Stahl zu wissen relevant und gegebenenfalls kaufentscheidend ist.

Fangen wir also an und klären zunächst einmal die Frage:

Was ist 3cr13 Stahl?

Bei 3cr13 Stahl, auch bekannt als 30Cr13, handelt sich um einen martensitischen rostfreien Stahl aus China der 0,3% Kohlenstoff und 13% Chrom enthält. Er ist ein Stahl des unteren Marktsegments, derzeit recht viel Verwendung in der Messerindustrie findet. 3Cr13 verfügt über eine hohe Korrosionsbeständigkeit und Verschleißfestigkeit und ist bekannt dafür, ein rostfreier Stahl mit „gutem Preis-Leistungs-Verhältnis“ zu sein. Bei Messerherstellern ist 3cr13 vor allem für Messer des unteren Preissegments beliebt, da sein Preis und die gute Qualität die Herstellung von erschwinglichen und langlebigen Messern erlaubt. Die Bezeichnung 3cr13 folgt der nationalen chinesischen Norm GB/T 1220 für Stahlklassifizierung.

Weitere Bezeichnungen und Standards

3Cr13 Stahl ist alternativ auch unter diesen Bezeichnungen erhältlich:

StandardProprietär
DIN X40Cr13*
GB 30Cr13
JIS SUS420J2Mod
W-Nr 1.4034*

– Aufgeführt als Äquivalent oder Ersatz für Legierungen in dieser Gruppe.
Bonpertuis TP1MO
Daido S-Star



Chemische Zusammensetzung von 3Cr13

Wenn man einen Stahl verstehen will, muss man seine einzelnen Legierungselemente kennen. Anhand des Namens kann man leicht die beiden Hauptelemente erkennen, aus denen dieser Stahl besteht, nämlich Kohlenstoff (C) – 0,3 % und 13 % Chrom (Cr). Aber das sind nicht die einzigen Elemente, aus denen dieser Stahl besteht.

Hier finden Sie die vollständige Liste der Elemente, aus denen dieser Stahl besteht:

ElementAnteilWirkung
Chrom13,0%Verbessert die Verschleißfestigkeit, Warmfestigkeit und Zunderbeständigkeit. Es erhöht die Zugfestigkeit, da es als Karbidbildner wirkt. Verwendung von rostfreien bzw. Edelstählen, da es ab einem Masseanteil von 12,2% die Korrosionsbeständigkeit steigert. Verringerung der Schweißbarkeit.
Kohlenstoff0,3%Erhöhung der Härte und Zugfestigkeit. In größeren Mengen Erhöhung der Sprödigkeit und Herabsetzung der Schmiedebarkeit und Schweißeignung.
Mangan1,0%Verbessert Härte und Zugfestigkeit.
Nickel0,6%Nickel erhöht die Zugfestigkeit und Streckgrenze. Ab 8% Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit.
Phosphor0,04%Erhöht die Zugfestigkeit, Härte und Korrosionsbeständigkeit aber auch die Versprödung.
Schwefel0,03%Erhöht die Zerspanbarkeit aber auch die Versprödung.
Silizium1,0%Verbessert die Festigkeit.

Welche Härte (HRC) hat 3cr13 Stahl?

Die Rockwell-Härte von 3cr13 beträgt im Mittel 54 HRC, kann aber je nach Hersteller zwischen 50-58 variieren und hängt ab von der Wärmebehandlung die dem Stahl zu Teil wurde.

Grundsätzlich gilt, je weniger Kohlenstoff im Stahl enthalten ist, desto geringer ist seine Härte. 3cr13 enthält weniger Kohlenstoff als der DurchschnittlichePremium-Stahl, was ihm eine mittlere Härte verleiht.

Erfahrene Messerfreunde werden zustimmen, dass der Härtegrad dieses Stahls dem entspricht, was man im Mittel bei taschenfreundlichen Messern findet. Der Vorteil der geringeren Härte ist, dass die Klinge nicht spröde ist – also splittern oder brechen kann, somit und auch harten Aufgaben standhält.

Ist 3Cr13 ein Edelstahl?

3Cr13 Stahl ist ein rostfreier Stahl aber KEIN Edelstahl. Warum? Um als rostfrei zu gelten muss er je nach Definition einen Chromanteil von mindestens 10,5 – 13% Chrom der im Austenit bzw. Ferrit gelöst sein muss (siehe hier) enthalten. 3Cr13 enthält 13% Chrom, erfüllt also diese Anforderung. Um aber auch ein Edelstahl zu sein muss der Schwefel- und Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) jeweils unter 0,025% liegen (siehe hier). 3Cr13 enthält liegt mit 0,04% Phosphor und 0,03% Schwefel knapp darüber und ist somit kein Edelstahl.

Eigenschaften von 3cr13 Stahl

Entsprechend der chemischen Zusammensetzung und der Härte von 3cr13 bietet dieser folgende Eigenschaften und Merkmale:

Schnitthaltigkeit

Die Schnitthaltigkeit von Cr13 Stahl ist gemessen am Preis dieses Stahls gut. Nicht großartig gut, und deutlich geringer als bei vielen modernen High-End-Stählen, aber für Low-End-Stahl ist sie ziemlich perfekt. Anders gesagt, für seinen Preis ist die Schnitthaltigkeit ziemlich gut und wenn die Schneide stumpf wird, ist sie schnell wieder geschärft.

Korrosionsbeständigkeit

Mit seinem vergleichsweise niedrigen Kohlenstoffgehalt und einer angemessenen Menge an Chrom widersteht 3cr13 Korrosion recht gut. Während die allermeisten rostfreien Stähle mit der Zeit dennoch etwas rosten, wenn sie wiederholt und über längere Zeiträume ungünstigen Bedingungen ausgesetzt werden, hält 3cr13 auch hier stand.

Schärfe

Eine der Top-Qualitäten von 3cr13 Stahl ist, dass er extrem leicht zu schärfen ist. Und wir alle wissen, wie großartig das ist, besonders „im Feld“. In dieser Hinsicht ist 3cr13 ein großartiger Stahl für jeden, der lernt, seine Messer ohne viel Spezialwerkzeug oder Zubehör zu schärfen.

Härte

Einer der wesentlichen Faktoren, die zur Härte eines Stahls beitragen, ist der Gesamtkohlenstoffgehalt. Da 3cr13 mit seinem Kohlenstoffgehalt am unteren Ende des Spektrums liegt, ist es logisch, dass er im Vergleich zu einigen Premium-Stählen nur eine moderate Härte aufweist.

Zerspanbarkeit

3cr13 ist sehr gut zerspanbar und korreliert mit seiner Härte.

Zähigkeit

Einer der Bereiche in denen 3cr13 glänzt ist allgemein seine Zähigkeit. 3cr13 ist ein sehr robuster Stahl, der nicht leicht ausbricht oder gar bricht. Sehr oft sind Härte und Zähigkeit konkurrierende Faktoren bei der Gesamtlebensdauer verschiedener Stähle. Wenn ein Stahl härter wird, neigt er dazu, spröder zu werden und verringert somit seine Gesamtzähigkeit.

Seine gute Zähigkeit macht 3cr13 zu einem guten Stahl für Dinge wie Macheten, Tomahawks und Wurfmesser, sowie alle möglichen anderen Klingen, die hart ran genommen werden können bzw. sollen.

Ist 3cr13 Stahl ein guter Messerstahl?

Ich schätze, das hab ich gerade schon beantwortet – ja, 3Cr13 ist ein perfekter Messerstahl in seinem Preissegment. Er hat eine gute Härte und somit eine gute Schnitthaltigkeit, hohe Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit. Er ist zudem extrem leicht zu schärfen und dazu außerdem noch sehr erschwinglich.

Alles in allem ist es ein großartiger Stahl für Low-End- bzw. Einsteigermesser, was erklärt, warum 3cr13 eine solch große Präsenz auf dem Messermarkt erlangt hat.

Vergleich: 3Cr13 vs andere Stähle

Bevor man sich für einen bestimmten Messerstahl entscheidet, sollte man wissen, wie er im Vergleich zu anderen beliebten Messerstählen abschneidet. Die folgende Liste enthält beliebte Stähle, die in etwa in der gleichen Liga spielen wie 3cr13.

3cr13 vs 1055 Karbonstahl

Obwohl diese beiden Stähle in der gleichen Preisklasse liegen, weisen sie erhebliche Unterschiede hinsichtlich ihrer Leistung auf. Der 1055 Kohlenstoffstahl hat eine hohe Härte und bietet eine bessere Schnitthaltigkeit. Aber das macht ihn keineswegs spröde. Ein Bereich, in dem 3cr13 diesen Stahl übertrifft, ist, dass 3cr13 mit 13% Chrom DEUTLICH weniger rostanfällig ist.

3cr13 vs 420j2 Stahl

Viele Messerexperten sind sich einig, dass diese beiden Stähle viele Gemeinsamkeiten haben. Der 420J2 hat jedoch eine etwas höhere Härte, was sich in einer besseren Schnitthaltigkeit niederschlägt. Da er auch einen höheren Chromgehalt hat, ist 420J2-Stahl gut korrosionsbeständig und wird beispielsweise für die Herstellung von chirurgischen Messern, Tauchermessern, Scheren usw. verwendet.

3cr13 vs 420 Stahl

Sowohl der 3Cr13 als auch der 420er Stahl sind rostfreie Stähle und bieten somit eine gute Korrosionsbeständigkeit. Dies bedeutet, dass sie geeignete für den Einsatz in Meeresumgebungen oder nassen Bedingungen sind. Allerdings ist 420er Stahl aufgrund seines geringen Kohlenstoffgehalts recht weich und hält seine Schärfe im Vergleich zu 3cr13 nicht so lang. 420er Stahl eignet sich am besten für die Herstellung von dekorativen Messern oder Schwertern. Für den alltäglichen Gebrauch ist 3cr13 die deutlich bessere Wahl.

Wie gut ist 3Cr13 Stahl?

3Cr13 ist ein guter rostfreier Messerstahl für sein Geld. Während man vielleicht argumentieren könnte, dass es Premium-Stahlsorten zur Herstellung von Messern gibt, ist ein einfaches Gegenargument, dass Premiumstähle nicht automatisch besser sind und vor allem deutlich mehr kosten. Denn einerseits sind die Kosten natürlich ein Problem wenn das Budget zu knapp ist. Andererseits verfügt 3cr13 über eine gute Korrosionsbeständigkeit, ist leicht zu schärfen und seine Zähigkeit ist auch so gut, dass man ihn hart ran nehmen kann.

Gerade auch die Beliebtheit von Messern aus 3Cr13 Stahl – darunter Küchenmesser, Jagdmesser, Messer für den täglichen Gebrauch usw. – verdeutlicht die gute Leistung dieses Stahls, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen.

Drei interessante 3Cr13 Messer

Kershaw Cinder

Kershaw-Cinder-3Cr13-1152x420

Preis auf Amazon prüfen – hier.

Camillus Carnivore X Machete

Camillus-Carnivore-X-Machete-3Cr13-1152x420

Preis auf Amazon prüfen – hier.

Morpilot 5 in 1 Taschenmesser

Morpilot-5-in-1-Taschenmesser-3Cr13-1152x1320

Preis auf Amazon prüfen – hier.

3Cr13 Stahl – Äquivalente

Seiner chemischen Zusammensetzung nach liegt 3cr13 Stahl nahe am 420J2. Er hat die gleichen Eigenschaften, und Qualität/Preis liegen in etwa auf dem gleichen Niveau. 1cr13 und 2cr13 liegen ebenfalls im selben Bereich, 3cr13 ist aber härter und hat eine höhere Festigkeit.

Manchmal wird 3cr13 auch mit AUS-4 verglichen da sie ziemlich ähnlich sind. Allerdings hat AUS 4 einen etwas höheren Kohlenstoff- und Chromgehalt als 3cr13 mit 0,4% Kohlenstoff und 14% Chrom.

Zu guter Letzt – wer bereit ist auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen, der sollte sich auch mal VG10 angesehen.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem Qualitätsmesser zu einem erschwinglichen Preis ist kann mit Messern aus rostfreiem Stahl 3cr13 nichts falsch machen. Der in China hergestellte Stahl verfügt über eine gute Zähigkeit, Korrosionsbeständigkeit ist leicht zu schärfen und eignet sich gut zur die Herstellung einer breiten Palette von Messern für Küche, Outdoor-Aktivitäten und den täglichen Gebrauch. Die Tatsache, dass es sich um einen „Billigstahl“ handelt, bedeutet, dass er weniger kostet und trotzdem eine gute Leistung bietet. Wer einen Top Preis-Leistungsverhältnis kann mit einem Messer aus rostfreiem Stahl 3cr13 nichts falsch machen!

Auch interessant:

Alles zu 420J2 Stahl

Was ist und wie gut ist 420J2 Stahl? – hier.

Alles zu VG10 Stahl

VG10 Stahl – Eigenschaften und Informationen – hier.

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Untere Mittelklasse – hier.

Noch mehr zu 3cr13 Stahl

Outdoormesser.net nach „3cr13“ durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.