Spyderco Delica 4 FRN – Beurteilung

Lass mich raten: du bist hier weil du mehr über das ultra-leichte Klappmesser Delica 4 FRN von Spyderco wissen willst. OK, ich denke du brauchst nicht weiter suchen, hier bekommst du alles was du wissen willst. Vor ab: es ist ein hervorragendes Messer mit einem sagenhaft geringen Gewicht, hat aber auch ein paar Punkte an denen man rummäkeln könnte. Denn, wie es halt immer so ist: wo Licht ist, ist oft auch Schatten.

spyderco-delica-4-vg10-frn-orange-gerade-1152x384

Preis auf Amazon prüfen – hier.

Spyderco ist ein Unternehmen mit Sitz in Golden, Colorado und seit 1981 einer der großen Namen in der Messerindustrie. Damals im Jahr 1981 brachte der Gründer Sal Glesser mit dem C01 Worker das erste Spyderco-Klappmesser auf den Markt. Die Delica-Linie kam 1990 auf den Markt und ist seitdem eine der beliebtesten Produktlinien – und auch eine der ältesten. Das aktuelle Delica 4 ist wahlweise mit glatter Schneide oder Kombischneide mit teilweisem Wellenschliff zu haben, und das ganze in sieben verschiedenen Griff-Farben.

Eckdaten

  • Klingenlänge : 7,3 cm
  • Gesamtlänge : 18,1 cm
  • Geschlossene Länge : 10,8 cm
  • Gewicht : 71 g
  • Klingenmaterial : VG10 Edelstahl
  • Griffmaterial: FRN
  • Verriegelungsmechanismus: Lock Back
  • Herkunftsland: Japan
  • Preisspanne : 100 -120 €

Eindrücke

Die Klinge des Delica 4 FRN ist aus dem altgedienten VG-10 gefertigt. VG-10 ist ein ein sehr rostbeständiger, leicht zu schärfender japanischer Edelstahl von Takefu Special Steel. Ursprünglich wurde er für japanische Köche entwickelt, Messermacher bemerkten aber schnell die Tauglichkeit des Stahls für EDC-Messerklingen. VG-10 besteht aus den üblichen Verdächtigen: Eisen, Kohlenstoff, Chrom, Molybdän, Vanadium, Kobalt und Mangan. Man bekommt ihn richtig scharf, aber er kann auch ein bisschen spröde sein, und „spröde“ heißt Bruchgefahr, also Vorsicht!

Klinge

Die vollständig flach geschliffene Drop-Point-Klinge, eignet sich hervorragend zum Kleinschneiden von fast allem was man sich so vorstellen können – von Obst und Gemüse über Pappe bis hin zu dickem Kunststoff. Bei einigen Modellen ist die Klinge mit Titankohlenstoffnitrid beschichtet um der Klinge ihr taktisches schwarzes Aussehen zu verleihen. Nach dem Auspacken ist das Delica 4 FRN rasiermesserscharf. Es ist auch relativ einfach die Klinge in diesem Zustand zu halten – insbesondere mit einem Spyderco Messerschärfer (Artikel siehe hier). Spydercos Markenzeichen ist das kreisrunde Daumenloch mit einem Durchmesser von ~ 1,3 cm („Spydie Loch“). Mit diesem lässt sich ein Klappmesser mit einer Hand wesentlich einfacher öffnen als mit einem Daumenbolzen.

spyderco-delica-4-vg10-frn-schwarz-gerade-1152x384

Dimensionen

Das Spyderco Delica 4 FRN wiegt nur rund 70 g was es zu einem hervorragenden Messer für den täglichen Gebrauch macht. Es verfügt über einen Taschenclip mit Vier-Punkt Befestigung, der sich je nach individuellen Vorlieben für Spitze oben/unten sowie für Rechts- und Linkshänder konfigurieren lässt. Die Gesamtlänge des offenen Messers beträgt 18,1 cm, die Klinge ist 7,3 cm lang. Bei genauer Betrachtung wirkt das Delica 4 wie eine kleinere Version des Endura, das eine 9,6 cm lange Klinge hat. Wer sein Delica 4 mit einem Trageband nutzen möchte, für den hat es natürlich auch ein Lanyardloch.

Griffe

Die Griffe des Delica 4 FRN bestehen aus faserverstärktem Nylon (FRN) mit skelettiertem Edelstahlfutter. Die Klinge ist perfekt im Griff zentriert, ohne unregelmäßige Lücken zwischen Futter und Klinge. Trotzdem reibt die Klinge in keinster Weise, viel mehr lässt sich das Messer leicht öffnen. Die FRN-Griffe haben eine bidirektionale Texturierung für einen soliden Griff über die gesamte Länge. Die Riffelung auf dem Rücken des Messers und an der Unterseite unterstützen perfekt beim kraftvollen Gebrauch. An der Unterseite der Klinge befindet sich ein Ricasso, aber ohne Riffelung. Es empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen daher nicht seinen Finger dort zu platzieren, außer vielleicht für ganz leichte Arbeiten (selbstredend…).

spyderco-delica-4-vg10-frn-schwarz-eingeklappt-1152x384

Verschluss: Lock Back

Der Lock Back/Backlock-Verschluss des Spyderco Delica 4 FRN in der Mitte des Rückens funktioniert tadellos, allerdings haben manche Besitzer auch von leichtem „Spiel“ berichtet. Durch diese Art von Verriegelungsmechanismus kann der Griff insgesamt dünner gestaltet werden als bei einem Futterschloss, er hält die Klinge jedoch genauso sicher und effektiv in der geöffneten Position. Wer Futterschlösser gewöhnt ist denkt vielleicht, dass ein „Midlock“-Verschluss eine Umgewöhnungsphase erfordert, tut es aber eigentlich nicht. Das Messer hat kein horizontales Spiel und die Klinge ist perfekt zwischen Griffen und Futter zentriert. Das Gehäuse und die Klinge werden mit Torx-Schrauben zusammengehalten, sodass ein zerlegen des Messers, beispielsweise zur Reinigung, sehr einfach ist.

Kritik

Natürlich hat jedes Messer seine Achillesferse (oder besser -fersen), und obwohl das Delica 4 FRN ein ausgezeichnetes Messer ist, hat es doch auch Schwächen. Zunächst lässt sich die optionale schwarze Beschichtung der Klinge (die etwas der Beschichtung des Apple iPhone 5 ähnelt) leicht zerkratzen. Man sollte also nicht erwarten, dass das schwarze Finish für immer hält – man muss mit Gebrauchsspuren rechnen. Das ist im Wesentlichen vor allem ein optisches Problem, der Stahl selbst wird dadurch aber nicht beschädigt.

Obwohl VG-10 Stahl nicht allzu schwer zu schleifen ist hält die Klinge ihre Schärfe nicht ganz so lange wie andere Edelstähle. Zwei Wochen täglicher Nutzung sind ungefähr drin, dann muss man nachschärfen. Mit 100er und 400er Schleifsteinen bekommt man das Delica 4 FRN aber auf jeden Fall scharf genug, um den „Papierstreifentest“ zu bestehen oder sich die Unterarme zu rasieren.

Zu guter Letzt könnte der Taschenclip noch etwas besser gestaltet sein. Das Delica 4 steckt ein wenig hoch in der Tasche, außerdem ist er doch sehr filigran (Bruchgefahr!).

Meinungen von Käufern

Beste positive Meinung

hat meiner Meinung nach die ideale Größe um täglich in der Hosentasche dabei zu sein.

Griffschalen sind aus Kunststoff und daher relativ unempfindlich. Die Klinge lässt sich leicht öffnen, läuft aber so schwer das sie sich nicht von alleine bewegt. Das ist auch notwendig denn die Klinge ist sehr scharf.

Würde ich wieder kaufen

Quelle: Das Spyderco Delica4

Beste kritische Meinung

Die Klinge selbst ist gut. Leider sind der Handgriff und die Kunststoffteile wackelig wie ein billiges Obstmesser wenn man etwas Kraft gibt. Schade dass man so eine Klingel ohne Angst nicht belasten kann dass der Handgriff kaputtgeht

Quelle: Gute Klinge, mangelnde Verarbeitung, wackeliger Griff

Zusammenfassung

Insgesamt ist das Spyderco Delica 4 FRM ein fantastisches Taschenesser für all die Aufgaben die tagtäglich anfallen. Es ist auch ein sehr hochwertiges EDC-Messer für einen vergleichsweise niedrigen Preis, wobei die verschiedenen Grifffarben es Käufern ermöglichen ein stückweit ein individuelles EDC-Messer zu besitzen.

Das Gute: Hervorragend als EDC, scharf wie die Sau, High-End VG-10 Stahl.
Das Schlechte: Die schwarze Beschichtung verschleißt leicht, es steckt etwas zu hoch in der Tasche.

spyderco-delica-4-vg10-frn-orange-gerade-1152x384

Ja, will ich haben! Preis prüfen auf Amazon – hier.

Alternativen

Hellblau – hier.

Dunkelblau – hier.

Grau – hier.

Grün – hier.

Braun – hier.

Camouflage – hier.

Schwarz, partieller Wellenschliff – hier.

Auch interessant:

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Tabellarische Übersicht Messerstahl

Referenztabelle Messerstahl – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Premium Oberklasse – hier.

Noch mehr zu VG10

Outdoormesser.net nach „VG10“ durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.