messer schmieden

Was ist und wie gut ist Maxamet?

Wer schon jemals ein Messer mit hervorragender Schnitthaltigkeit kaufen oder besitzen wollte dem wurde bestimmt schon mal Maxamet als Messerstahl empfohlen. Da bin ich mir ziemlich sicher. Und da du diesen Blog-Beitrag liest, bedeutet das, dass du mehr über diesen Stahl wissen willst.

Auch mir ging es so, darum habe ich etwas zu diesem Stahl mit dem markantem Namen (– im Vergleich zu den sonst üblichen eher kryptischen Zahlen und Nummern …) recherchiert und versuche nun im Weiteren die üblichen Fragen zu seinen Eigenschaften und seiner Eignung als Messerstahl zu beantworten. Aber genug der einführenden Worte, los geht’s!

Klären wir zunächst die Frage:

Was ist Maxamet?

Micro-Melt Maxamet von Carpenter/Cartech mit Sitz in Philadelphia ist ein hochlegierter, super-harter Schnellarbeits-Pulverwerkzeugstahl. Er weist Eigenschaften auf, die zwischen konventionellen Schnellarbeits-Werkzeugstählen und Hartmetall liegen. Die hohe Raumtemperatur- und Warmhärte dieses Stahls ermöglicht den Einsatz für Anwendungen, bei denen herkömmliche Werkzeugstähle nicht bestehen, beispielsweise die Trockenbearbeitung.

Die Legierungsbestandteile sorgen zudem für ein hohes Karbidvolumen, was eine ausgezeichnete Verschleißfestigkeit zu bietet, aber auch bei hohen Härten eine gute Zähigkeit zu behalten. Darüber hinaus macht die Kombination aus hoher Härte, Warmhärte und hoher Temperaturstabilität den Stahl zu einem Kandidaten für Anwendungen, bei denen Werkzeuge vor ihrem Einsatz beschichtet werden.

Chemische Zusammensetzung

ElementAnteilWirkung
Chrom4,75%Verbessert die Verschleißfestigkeit, Warmfestigkeit und Zunderbeständigkeit. Es erhöht die Zugfestigkeit, da es als Karbidbildner wirkt. Verwendung von rostfreien bzw. Edelstählen, da es ab einem Masseanteil von 12,2% die Korrosionsbeständigkeit steigert. Verringerung der Schweißbarkeit.
Kobalt10,0%Verbesserung der Warmhärte, Korrosions- und Verschleißbeständigkeit. Erhöhung der Zugfestigkeit und Streckgrenze, allerdings auf Kosten der Zähigkeit. Karbidbildner.
Kohlenstoff2,15%Erhöhung der Härte und Zugfestigkeit. In größeren Mengen Erhöhung der Sprödigkeit und Herabsetzung der Schmiedebarkeit und Schweißeignung.
Mangan0,3%Verbessert Härte und Zugfestigkeit.
Schwefel0,07%Erhöht die Zerspanbarkeit aber auch die Versprödung.
Silizium0,25%Verbessert die Festigkeit.
Vanadium6,0%Steigerung der Härte, Erhöhung der Verschleißfestigkeit und Verbesserung der Anlaßbeständigkeit.
Wolfram13,0%Erhöhung der Warmfestigkeit, Anlaßbeständigkeit und Verschleißfestigkeit bei hohen Temperaturen bis hin zur Rotglut.
EisenRest

Wie man schön sieht enthält dieser Stahl hohe Anteile an Vanadium und Wolfram, was eine zähe Legierung mit ausgezeichneter Verschleißfestigkeit ergibt.

Ist Maxamet rostfrei beziehungsweise ein Edelstahl?

Maxamet ist weder ein rostfreier Stahl noch ein Edelstahl. Um als rostfrei zu gelten würde er je nach Definition einen Chromanteil von mindestens 10,5 – 13% benötigen der im Austenit bzw. Ferrit gelöst sein muss (siehe hier). Ein Edelstahl ist er aber auch nicht, da sein Schwefel- und/oder Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) 0,025% übersteigt (siehe hier).

Welche Härte (HRC) hat Maxamet-Stahl?

Laut Cartech kann Maxamet eine Härte bis zu 70 HRC erreichen.

Eigenschaften von Maxamet

Entsprechend der chemischen Zusammensetzung und seiner Härte bietet dieser Stahl folgende Eigenschaften:

Schnitthaltigkeit: Mit einer Härte von über 65HRC aufgrund der hohen Wolfram-, Vanadium- und Kohlenstoffanteile, hat eine aus diesem Stahl gefertigte Messerklinge eine hervorragende Schnitthaltigkeit.

Korrosionsbeständigkeit: Diese ist immer in direkter Relation zum Chromanteil zu sehen. Der Chromanteil dieses Stahls (nur knapp 5% im Vergleich zu 10,5%+ bei rostfreien Stählen), was den Stahl nicht außerordentlich korrosionsbeständig macht.

Verschleißfestigkeit: Bedingt durch die hohen Wolfram-, Vanadium- und Kohlenstoffanteile ist diese ebenfalls hervorragend.

Schärfe: Das Schärfen von Maxamet-Stahl ist eben aufgrund der zuvor genannten Eigenschaften eine anspruchsvolle Aufgabe. Ein sehr harter Stahl bleibt zwar auch sehr lange scharf, ist dann aber nicht einfach zu schärfen. Auch Schleifen wird kein Spaß sein.

Zerspanbarkeit: Andererseits ist Maxamet dank seines Schwefelanteils gut zu zerspanen. Carpenter bietet hierzu wohl auch eine Maxamet-Variante speziell für Zerspanungsanwendungen mit einem mit 0,23 % erhöhten Schwefel-Anteil an.

Zähigkeit: Aufgrund seiner hohen Härte hat er eine geringe Zähigkeit. In der Regel gilt: Je härter der Stahl, desto leichter bricht er. Maxamet als sehr harter Stahl, kann also tendenziell schnell brechen, andererseits ist er aber zäh genug, um Einiges ab zu können.

Ist er ein guter Messerstahl?

Die offensichtliche Antwort ist JA, er ist ziemlich gut für Messer, vor allem, für alle die auf der Suche nach einem Messer mit ausgezeichneten Schnitthaltigkeit und sehr hoher Verschleißfestigkeit sind. Maxamet ist hier ein „Super-Stahl“ für Messer, aber er ist aber kein Edelstahl und ist mit einem Chrom-Anteil von nur knapp 5% auch weit davon entfernt bei nachlässiger Pflege nicht zu rosten.

Wer also beabsichtigt sein Messer in feuchter und/oder korrosiver Umgebung einzusetzen sollte sein Maxamet-Messer gut pflegen oder sich für einen für die Umgebung besser geeigneten Stahl mit 10%+ Chrom-Anteil entscheiden. Abgesehen davon wäre er ein großartiger Stahl für ein EDC-Messer, für Leute die auch vor dem Schärfen eines extrem harten Stahls nicht zurück schrecken.

Bestes Maxamet Messer

Spyderco Native 5

Spyderco Native 5 Maxamet

Preis auf Amazon prüfen – hier.

Maxamet – Äquivalente

Maxamet wird gerne als „Superstahl“ betrachtet, ist also ein High-End Stahl mit einer ungewöhnlichen chemischen Zusammensetzung, aber damit ist er nicht alleine. Was Eigenschaften und Zusammensetzung angeht, so kommt er doch CPM S110V am nächsten. Auch wenn dieser im Vergleich zu Maxamet sowohl rostfrei als auch ein Edelstahl ist so ist S110V bis auf die Korrosionsbeständigkeit in seinen Eigenschaften wie Schnitthaltigkeit, Härte, Verschleißfestigkeit und Preisklasse ein großartiger Vergleich.

Maxamet vs. Stahl

DisziplinMaxametCPM S110V
Schnitthaltigkeit10/108/10
Einfachheit des Schärfens2/105/10
Korrosionsbeständigkeit3/107/10
Zähigkeit2/102/10

Wie man gut sieht ist S110V im Vergleich zu Maxamet ausgewogener. Maxamet bietet extreme Schnitthaltigkeit auf Kosten der anderen Eigenschaften.

DisziplinMaxametBöhler M390
Schnitthaltigkeit10/108/10
Einfachheit des Schärfens2/105/10
Korrosionsbeständigkeit3/108/10
Zähigkeit2/106/10

M390 bietet bessere Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit und ist deutlich einfacher zu schärfen, in Punkto Schnitthaltigkeit ist Maxamet aber nicht zu toppen!

Fazit

Wer sich für Maxamet als Messerstahl interessiert aber immer noch unentschieden ist, ob er der richtige Stahl ist, dem sei abschließend gesagt, dass es ein großartiger Stahl Messerstahl ist, WENN Schnitthaltigkeit oder Der Besitz eines Maxamet-Messers oberste Priorität hat. alle anderen dürften, was Preis-Leistung angeht mit einem S110V-Messer besser fahren. Es ist etwas günstiger und die Eigenschaften sind ausgewogener. Vor allem der hohe Chromanteil von S110V macht ein Messer das aus ihm hergestellt ist vielseitiger einsetzbar bei deutlich reduziertem Pflegeaufwand. Was vor allem als EDC-Nutzer nicht zu unterschätzen ist, vor allem als Taucher, Angler oder Jäger.

Auch interessant:

Maxamet Hersteller Informationen

CarTech Micro-Melt Maxamet – Datenblatt? – hier.

Alles zu CPM S110V

Wie gut ist CPM S1110V Stahl? – hier.

Alles zu Böhler M390

Wie gut ist Böhler M390 Stahl? – hier.

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Premium Oberklasse – hier.

Noch mehr zu Maxamet

Outdoormesser.net nach „Maxamet“ durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.