CRUCIBLE-AIRDI-150-AISI-D2-Datenblatt

CRUCIBLE AIRDI 150 (AISI D2) – Datenblatt

Hinweis: dies ist eine Übersetzung des Originaldatenblattes von Crucible Industries, das hier gefunden werden kann, und dient nur zu Informationszwecken. The Crucible logo, Crucible, Airdi, CRU-WEAR, CPM, 3V und 10V sind Warenzeichen der Crucible Industries.

Airdi 150 (AISI D2) ist ein lufthärtender Werkzeugstahl mit hohem Kohlenstoff- und hohem Chromgehalt, vergütbar auf HRC 60-62. Er besitzt eine ausgezeichnete Abriebfestigkeit aufgrund eines großen Volumens von Karbiden im Gefüge. Airdi 150 (D2) wird seit vielen Jahren in großem Umfang für Kaltarbeitsanwendungen eingesetzt die eine sehr hohe Verschleißfestigkeit erfordern. Er ist im geglühten Zustand bearbeitbar und weist, wie andere lufthärtende Werkzeugstähle, beim Härten minimalen Verzug auf.

Werkzeugstahl Vergleichstabelle

Tool-Steel_Comparagraph-AIRDI-150-AISI-D2-Datenblatt

Typische Anwendungen

Stanz- oder UmformwerkzeugeStempel und Matrizen
FormrollenStanzwerkzeuge
GewinderollwerkzeugePrägewerkzeuge
LaminierwerkzeugeTrimmwerkzeuge
Industrielle Messer und SchneidemaschinenScherklingen
Feinschneide-WerkzeugeSchrott-Häcklser
VerschleißteileReifenzerkleinerer
Kunststoff-Spritzgussförderschnecken und -spitzen

Hinweis: Dies sind einige typische Anwendungen. Ihre spezifische Anwendung sollte nicht ohne unabhängige Untersuchung und Bewertung der Eignung durchgeführt werden.

Zusammensetzung

  • Kohlenstoff: 1,55 %
  • Chrom: 11,5 %
  • Vanadium: 0,8 %
  • Molybdän: 0,9 %

Physikalische Eigenschaften

Elastizitätsmodul30 X 10^6 psi207 GPa
Dichte(0,278 lbs./in³)7,695 g/cm³

Wärmeleitfähigkeit

BTU/hr-ft-°FW/m-°Kcal/cm-s-°C
bei 95°C (200°F)12,120,90,0500
bei 205°C (400°F)1322,50,0538
bei 315°C (600°F)1424,20,0559
bei 425°C (800°F)14,625,30,0604
bei 540°C (1000°F)14,825,60,0612

Wärmeausdehnungskoeffizient

°F°Cin/in/°Fmm/mm/°C
70-200°F20-95°C5,8 X 10^610,4 X 10^6
70-400°F20-200°C6,3 X 10^611,3 X 10^6
70-600°F20-315°C6,6 X 10^611,8 X 10^6
70-800°F20-425°C6,8 X 10^612,2 X 10^6
70-1000°F20-540°C7,0 X 10^612,6 X 10^6

Mechanische Eigenschaften

Wärme­be­hand­lungs- (1) und Aus­te­n­i­ti­sie­rungs­­tem­­pe­­ra­­turHRCKerb­­­schlag­­­zäh­ig­­keit (2)
ft.-lb. – (J)
AIRDI 150 (AISI D2)1010°C (1850°F)6021 – (28)
CPM 3V1025 ° C / 1875 °F5885 – (113)
CPM 3V1065 ° C / 1950 °F6070 – (95)
CPM 3V1120 ° C / 2050 °F6240 – (53)
S7955 °C / 1750 °F57125 – (165)
A2955 °C / 1750 °F6040 – (53)
D21010 °C / 1850 °F6021 – (28)
CPM CruWear/Z-Wear PM1065 ° C / 1950 °F6060 – (80)
M21120 ° C / 2050 °F6220 – (27)
CPM M41120 ° C / 2050 °F6232 – (43)

(1) Wärmebehandlung: Austenitisiert wie angegeben und angelassen auf Härte.
(2) Charpy-C-Kerbschlagbiegeversuch
(3) Kreuzzylinder-Verschleißtest (höhere Zahl = bessere Verschleißfestigkeit)

Zerspanbarkeit

Die Zerspanbarkeit von Airdi 150 (D2) im geglühten Zustand beträgt etwa 35% der des W1-Werkzeugstahls.

Wärmebehandlung

Glühen: Erwärmen auf 870°C (1600°F), 2 Stunden halten, langsam abkühlen, 15°C (25°F) pro Stunde auf 540°C (1000°F), dann Luftkühlung. ODER auf 870°C (1600°F) erwärmen, 2 Stunden halten, auf 775°C (1425°F) abkühlen, 6 Stunden halten und dann an der Luft abkühlen.
Geglühte Härte: ca. BHN 221/225

Spannungsarmglühen

Geglühte Teile: Auf 1200-1250°F (650-675°C) erhitzen, 2 Stunden halten und dann an ruhender Luft abkühlen.
Gehärtete Teile: Auf 15-25°C (25-50°F) unter der ursprünglichen Anlasstemperatur erwärmen, 2 Stunden halten, dann an ruhender Luft abkühlen.

Härten

Vorwärmen: auf 595-650°C (1100-1200°F), ausgleichen, dann auf 760-790°C (1400-1450°F), ausgleichen.

Austenitisieren: 1825-1875°F (995-1025°C), Haltezeit bei Temperatur 30-45 Minuten.

Abschrecken: Abschrecken mit Luft oder Überdruck (mindestens 2 bar) auf unter 65°C (150°F)

Temperieren: 400-1000°F (205-540°C).
Die Temperierung muss mindestens 2 Stunden pro Mal oder mindestens 1 Stunde pro Zoll (25 mm) Dicke betragen. Doppeltes Tempern. Zwischen den Temperierphasen auf Raumtemperatur abkühlen.

Kryogenische Behandlung: Die Abkühlung nach dem ersten Anlassen kann die langfristige Dimensionsstabilität durch die Umwandlung von Restaustenit verbessern. Auf jede Kühlbehandlung muss ein Anlassen folgen.

Größenänderung:

(Die Menge des zurückbehaltenen Austenits hat einen erheblichen Einfluss).

Temperatur HärtungTemperatur TemperierungHRCGrößenänderung in Längsrichtung
1850°F (1010°C)205°C (400°F)61+0,025 %
1850°F (1010°C)315°C (600°F)59-0.010 %
1850°F (1010°C)425°C (800°F)58-0.017 %
1850°F (1010°C)540°C (1000°F)55-0.006 %

Reaktion auf Wärmebehandlung – Härte HRC

Daten zur Härte und Schlagzähigkeit

Austenitisiert 1850°F (1010°C) Luftkühlung

TemperierungstemeraturHRCCharpy C-Kerbschlag-Test
ft. lbs. – (Joule)
wie abgeschreckt63
150°C (300°F)6217 – (23)
205°C (400°F)6121 – (29)
260°C (500°F)6023 – (31)
315°C (600°F)5922 – (30)
370°C (700°F)5822 – (30)
420°C (800°F)5821 – (29)
480°C (900°F)5821 – (29)
540°C (1000°F)5519 – (26)

Die Ergebnisse können je nach Härteverfahren und Querschnittsgröße variieren. Vakuum- oder Atmosphärenkühlung kann bis zu 1-2 HRC-Punkte niedriger sein.

Hardness-Charpy-C-Notch-AIRDI-150-AISI-D2-Datenblatt

Schweißen

Lufthärtendes Werkzeugstahl-Füllmaterial verwenden.

Geglühtes Material: Vorwärmen von 370-485°C (700-900°F), Temperatur des Werkstücks während des Schweißens auf mindestens 370°C (700°F) halten. Nach dem Schweißen erneut glühen oder bei 775°C (1425°F) für 6 Stunden anspannen.

Gehärtetes Material: Vorwärmen auf 15-30°C (25-50°F) unter der ursprünglichen Anlasstemperatur oder mindestens 175°C (350°F). Die Temperatur des Werkstücks während des Schweißens auf mindestens 175°C (350°F) halten. Nach dem Schweißen auf unter 65°C (150°F) abkühlen. Anlassen 15°C (25°F) unter der ursprünglichen Anlassstemperatur oder mindestens 175°C (350°F).

Hinweis: Die in diesem Datenblatt angegebenen Eigenschaften sind typische Werte. Normale Schwankungen in der Chemie, der Größe und den Wärmebehandlungsbedingungen können Abweichungen von diesen Werten verursachen. Für zusätzliche Daten oder metallurgische technische Unterstützung wenden Sie sich bitte an das örtliche Tiegelservicezentrum.

Mehr zu D2:

Beurteilung D2

D2 Messerstahl – wie gut ist er und was kann er? – hier.

Vergleich D2 und S30V

S30V und D2 – welches ist der bessere Messerstahl? – hier.

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Tabellarische Übersicht Messerstahl

Referenztabelle Messerstahl – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Untere Oberklasse – hier.

Messerstahl-FAQ – Teil 3

Verschiedene Stähle und ihre Eigenschaften – hier.

Noch mehr zu D2

Outdoormesser.net nach „D2“ durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.