real-steel-megalodon-2017-taschenmesser-titan-M390-offen-1024

Real Steel Megalodon Titan M390 – Beurteilung

Die chinesische Messerproduktion wird immer besser und Real Steel ist das wohl Lieblingskind auf dem Gebiet hochwertiger Schneidewerkzeuge aus China. Eines der wohl meist geschätzten Produkte aus dem Premium-Bereich ist dabei das Real Steel Megalodon. Mit seinem Titangriff und einer Klinge aus Böhler M390 ist es ein überaus interessantes Messer, das wir in diesem Artikel mal etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Preis auf Amazon prüfen: hier

Eckdaten

  • Gesamtlänge: 22,4 cm
  • Klingenlänge: 10 cm
  • Klingenstärke: 3,4 mm
  • Klingenschliff: komplett flach
  • Griffstärke: 14 mm
  • Gewicht: 122 g
  • Klingenmaterial: Böhler M390
  • Griffmaterial: Titan
  • Taschenclip: Spitze nach oben, rechts
  • Verriegelungsmechanismus: Framelock
  • Herkunftsland: China
  • Preis: ca. 160 – 215 €

Ausstattungsmerkmale

  • Leichte und haltbare Titan-Rahmenschlosskonstruktion.
  • Kugelgelagerter Drehpunkt für sanftes und reaktionsschnelles Aus- und Einklappen der Klinge.
  • Auswechselbare Stahl-Sperrstangeneinlage für solide Verriegelung.
  • Flach geschliffene Klinge aus Böhler M390 Stahl – Hochleistungs-Schneide mit hervorragender Verschleißfestigkeit.

Geschichte und Übersicht

Die Marke Real Steel Knives (RSK) wurde 2013 gegründet. Und zwar von den selben Leiten, die der Welt bereits Sanrenmu-Messer brachten. Als die Leute nämlich die Fabrik in China sahen, die einerseits qualitativ hochwertige OEM-Messer für amerikanische Unternehmen fertigte, aber auch günstige, aber dennoch gut gemachte “Original”-Designermesser ( 😉 ) produzierte, dachten sie, daraus ließe sich bestimmt mehr machen. Zunächst setzten sie daher auf die selben Designer, die auch die Sanrenmu-Messer herstellten. Der bekannteste von ihnen dürfte wohl Liang Gang sein, der einige der bekanntesten Modelle von Sanrenmu Knives (SRMK) entworfen hat. Weitere Fragen, warum denn einige Real Steel Designs den Sanrenmu-Modellen sehr ähnlich sehen dürften sich damit erübrigen.

Der Durchbruch der Real Steel Messer kam schliesslich mit der Zusammenarbeit mit Huang Liang Zhi, besser bekannt unter dem Namen Carson (Tech Labs). Seine Designs waren Leuten die sich für chinesische Messer interessierten bereits gut bekannt. Zusammen stellten sie eine Aluminiumversion des Carson Griffin (Nachfolger des Griffin von RSK, siehe: hier) her und brachten schliesslich auch sein “Boiling Flipper”–Design unter dem Namen “Megalodon” auf den Markt.

Was der Hersteller über das Messer sagt

Auf Wunsch vieler unserer Fans haben wir uns dem Megalodon erneut gewidmet. Real Steel wäre jedoch nicht Real Steel, wenn wir uns mit einer einfachen Neuauflage des alten Modells zufrieden geben würden. Auf der Grundlage Ihres Feedbacks haben wir die Stärken des ursprünglichen Megalodon übernommen und jede einzelne Komponente erneuert. Das Ergebnis ist ein Megalodon, das auf den ersten Blick wie sein Vorgänger aussieht, aber in Wirklichkeit übertrifft es seinen Vorgänger in seinem Klingenstahl, in der Ausführung und in vielen anderen Details. Das macht ihn nicht nur für Anwender mit höchsten Ansprüchen interessant, sondern auch für Sammler.

Der Megalodon Titan 2017 ist eine Zusammenarbeit zwischen der RSK und dem Messer-Designer Carson H.

Quelle: RSK – Megalodon 2017 Titan

Lieferung

Das Real Steel Megalodon wird einem Premiummesser gebührend auf Schaumstoff Unterlage in ein Mikrofaser-Reinigungstuch eingewickelt in einer wertigen Schachtel geliefert, komplett mit Echtheitszertifikat, Garantieinformationen und Nummerierung.

Die Klinge des Real Steel Megalodon

Die Klinge des Real Steel Megalodon besteht aus M390 (Leitfaden Messerstahl: hier, Messerstahl Referenzstabelle: hier). Böhler M390 ist ein pulvermetallurgisch hergestellter, korrosionsbeständiger, martensitischer Edelstahl mit ausgezeichneter Verschleißfestigkeit bei gleichzeitig guter Korrosionsbeständigkeit. Die MICROCLEAN-Technologie erzeugt einen extrem sauberen Stahl mit hoher Zähigkeit und exzellenter Polierfähigkeit. Verwendung findet er bei Schrauben, Zylindern, Düsenspitzen, duroplastischen Formen sowie Premium-Messerklingen bei denen eine hohe Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit erwünscht ist. M390 ist ein Premium-Messerstahl und wird von vielen Highend-Messerherstellern verwendet.

Schärfe und Pflege

das Messer kommt rasiermesserscharf aus der Fabrik, Passform und Ausführung ist hersteller-üblicher Standard (hoch!), die Klinge ist gut zentriert und die Sperre greift früh. Der volle Flachschliff macht dieses Messer zu einem großartigen Schneidemesser und die feine Drop Point Spitze eignet sich hervorragend für filigrane Schneideaufgaben. Messer dieser Größenordnung eignen sich insgesamt am besten für leichte Schneidearbeiten, d.h. das Schneiden von Verpackungen, kleinschneiden/vorbereiten von Essen, das Öffnen von Kartons und ähnliche Aufgaben. In der Regel reicht es aus das Messer nach Gebrauch an einem Lederriemen abzuziehen, was man im Grunde mit jedem (hochwertigen) Messer machen sollte.

Griff, Ausstattung und Ergonomie

Das Megalodon ist eine offene Rahmenkonstruktion mit zwei Titan-Laufabstandshaltern und einem versteckten Lanyardloch und einer Klingenanschlagsäule. Um das Gewicht weiter zu reduzieren ist er Griff ist innen stark ausgefräst. An allen Kanten, einschließlich der Kanten des Rahmenschlosses weist er schöne Abschrägungen auf. Die Ergonomie ist großartig und das Messer gibt auch bei großen Händen das Gefühl “etwas in der Hand” zu haben. Allerdings ist die Riffelung auf dem Klingenrücken vielleicht etwas unnötig, da der Flipper beim Ausklappen der Klinge schon einen ausreichenden Schutz bildet.

Das Rahmenschloss kommt mit einer interessanten Wellenlinie die verhindern soll, dass sich das Rahmenschloss in die falsche Richtung bewegt. Der Titan-Taschenclip, auf dem die Worte “Real Steel” prangen, ist für Rechtshänder und “Spitze nach oben”. Eine Möglichkeit die Konfiguration zu ändern gibt es leider nicht, daher ist es, zumindest was das Tragen am Clip anbelangt, nicht für Linkshänder geeignet. Abgesehen davon hat der Taschenclip eine große Haltekraft, trotz dass er nicht tief getragen wird und geht leicht in die Tasche. Insgesamt ist das Messer nicht zu schwer.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: der Griff ist etwas glatt und könnte für besseren Halt etwas rauer/texturierter sein.

Meinungen von Käufern

Beste positive Meinung

Ich war auf der Suche nach einem Messer das den M390 als Klingenstahl verwendet, da dieser mit seiner Schnitthaltigkeit legendär ist. Ich hatte bisher ein Opinel Carbon. Dessen Stahl ist ja schon der Hammer und ich wollte mich nur schwer überzeugen lassen aber der M390 ist das Sagenumwobene Vibranium! Man kann damit Äste hacken, Plastik pullen shreddern und Telefonbucher in Taschenbücher verwandeln. Nach all dieser Tortur waren mir meine Armhaare zu lang und das Messer rasiert sie weg als wäre nichts geschehen.

Ich weiß das klingt zu gut, aber das ist halt der Unterschied eines 15€ Messers im Gegensatz zu diesem 165€ teurem. Kommen wir zum Griff. Ich habe große Hände wie von Gott geschaffen und es ist so als hat Reel Steel sich daran ein Vorbild genommen. Die Form ist super ergonomisch. Aber selbst kleine Hände finden ihren Platz. Dass der Griff aus Titan ist, ist nicht nur toll wegen des Geringen Gewichts. Titan ist fast unzerstörbar. Meerwasser, Schwefelsäure, Salzsäure, Hitze, Kälte, Laugen. Das sind so Zeitgenossen wo Titan sich Kapputt lacht. Ich habe eine Klinge aus der selben Titan Legierung. Dieses Material kriegt ihr höchstens mit nah verdammt starken Hydraulik gebogen.

Zuletzt zum Mechanismus. Auch hier zeigt sich wofür man so viel Geld bezahlt. Die Klinge geht Butterweich. Noch weicher mit Waffeln Öl mein Tipp. Und wenn die Klinge arretiert dann steht sie. Kein wackeln oder knarzen. Das Messer ist dann wie aus einem Stück. Absolut beeindruckend! Das Gesamtdesign ist meiner Meinung nach schön schlicht auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick wenn man die Filigranheit des Locks genauer anschaut muss man einfach ein drittes mal hinsehen weil man verstehen will wie das genau funktioniert.

Aber das ist Geschmackssache. Eine Sache habe ich jedoch auszusetzen was man vielleicht hätte besser lösen können… Vielleicht auch nicht. Und zwar verliert das Titan schlagartig seine Mattheit. Im warsten Sinne. Einmal fallen gelassen. Zack Glanz! Aber wenn es irgendwann zu viel ist kann man es einfach mild Sandstrahlen dann kehrt der Matt Look zurück. Am besten da mal beim Zahntechniker vorbei und nett nach nah Sandstrahlung fragen. Vorher nur Klinge ausbauen und Lager abklemmen. Allen Messer Fans noch einen schönen Tag ;).

Quelle: Das lägendere Messer

Beste kritische Meinung

Perfekte Verarbeitung

Quelle: Topqualität

Zusammenfassung

Das Real Steel Megalodon bietet ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis. Man bekommt erstklassige Passform und Verarbeitung, Materialien und insgesamt hohe Qualität zu einem Preis, der etwa 50-100 Euro unter dem gleichwertiger Konkurrenten liegt. Der einzige Grund, warum man diesem Messer nicht volle 5 Sterne geben könnte, ist, dass die Riffelung am “Flipper” (Öffnungshilfe) etwas aggressiv ist, während sie den Eingriff des Flippers garantiert, ist sie aggressiv und könnte den Finger wund reiben, wenn zu sehr mit dem Mechanismus spielt.

Positiv: Sehr scharf, top Materialien und Verarbeitung
Negativ: Taschenclip nur für Rechtsträger, Riffelung am Flipper aggressiv, Griff etwas rutschig
Fazit: Top Messer zu bestem Preis-Leistungverhältnis

real-steel-megalodon-2017-taschenmesser-titan-M390-gross-gerade

Ja, ich möchte den Real Steel Megalodon haben – hier geht’s zu Amazon.

Interessante Alternative

Kubey KB252, M390, Titanium Griff: hier

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.