Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-featured-1152x768

Jagdmesser Linder Super Edge 1 – Beurteilung

ATS-34 – allzu viele Informationen finden sich zu diesen Stahl nicht, jedenfalls nicht auf die Schnelle. Ähnlich ist es bei Messern die diesen Stahl verwenden. So kam es, dass ich auf das Linder Super Edge 1 stieß. Das Messer hatte gute Bewertungen und schien sehr beliebt zu sein, abgesehen davon scheint es ziemlich unter dem Radar zu fliegen. Schlussendlich habe ich es aber doch geschafft das Puzzle zu einem stimmigeren Bild zusammen zu fügen. Hier nun also was ich über dieses Messer herausgefunden habe!

Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-gerade1152x384
Linder Super Edge 1

Preis auf Amazon prüfen – hier.

Eckdaten

  • Gesamtlänge: 20,9 cm
  • Klingenlänge: 9 cm
  • Klingenstärke: 4,9 cm
  • Klingenform: Drop Point
  • Grifflänge: 11,9 cm
  • Gewicht: 138 g
  • Klingenmaterial: ATS-34
  • Härte: 60 HRC
  • Schliff: komplett flach, Teilverzahnung am Messerrücken
  • Beschichtung: Kalgard
  • Scheide: wahlweise S09-Cordura oder Rindsleder
  • Griffmaterial: Kraton
  • Herkunftort: Solingen
  • Preis: ab ca. 90 €, je nach Ausführung

Geschichte und Übersicht

Linder ist ein alteingesessener Familienbetrieb aus der Messerstadt Solingen, die heute noch Zentrum der deutschen Schneidwarenindustrie ist, mit einer Jahrhunderte alten Tradition in der Herstellung von Messern. Der Betrieb wuchs kontinuierlich, bis er Im Jahre 1908 eine Größe erreichte, die einen Handelsregistereintrag nötig machte – die Firma Linder war geboren. 1937 kam es zum Aufkauf der Firma Linder durch einen anderen alteingesessenen Solinger Messerbetrieb, den der Familie Rosenkaimer, die den Betrieb von der Witwe Carl Linders erwarb. Heute steht der Name LINDER für die Herstellung hochwertiger Messer aus besten Werkstoffen unter konsequenter Qualitätskontrolle. Das Sortiment von Linder umfasst unter anderem Fahrtenmesser, Dolche, Trachtenmesser, Bowiemesser.

Die Klinge des Linder Super Edge 1

Die Klinge des Super Edge 1 besteht aus einer fast schon “langweiligen” Drop-Point-Klinge. Langweilig ist sie wenn überhaupt nur Optisch, denn im Hinblick auf die Scheidleistung beziehungsweise die Leistung im ganzen ist eine Drop-Point-Klinge eine der leistungsfähigsten und vielseitigsten Klingenformen überhaupt. Die Klinge besteht aus rostfreiem, vakuum- und eisgehärtem ATS-34 Stahl mit einer Härte von 60 HRC. Die Qualitätskontrolle von Linder könnte vorbildlicher nicht sein: jede Klinge hat eine Nummer, so können Fehler und Unzulänglichkeiten sehr schnell sehr präzise eingegrenzt, nachverfolgt und behoben werden.

Der Klingenstahl

ATS-34 ist ein ein martensitischer, rostfreier japanischer Mittelklasse-Stahl aus dem Hause Hitachi und das Äquivalent zum 154CM von Crucible. Hitachi begann mit dessen Herstellung nachdem Crucible die Herstellung in den 70er Jahren eingestellt hatte. Mittlerweile stellt Crucible verbesserte Version des 154CM her: CPM 154. Er hat die selbe chemische Zusammensetzung, aber während ATS-34 immer noch eine Barrenlegierung ist, wird CPM 154 im moderneren pulvermetallurgischen Verfahren hergestellt. Moderner heißt aber nicht immer besser, denn so ist bei konventionellen Barrenlegierungen die Wahrscheinlichkeit eines Ausbrechens der Schneide (“Chipping”) allgemein als geringer angesehen.

Die Kalgard-Beschichtung des Super Edge 1 DARK

Hinter dem für Nicht-Fachleute wenig aussagekräftigen Bezeichnung “Kalgard” verbirgt sich der Nicht-Insidern ein ebenfalls kaum bekannter Einbrennlack namens Gunkote. Gunkote ist ein keramischer Einbrennlack mit ausgezeichnete Schlagfestigkeit, Schmierfähigkeit, Wärmeableitung, Chemikalien- und Korrosionsbeständigkeit, Haltbarkeit sowie Kratzfestigkeit. Er wird aufgespritzt wie Lack und wenn sie getrocknet ist im Ofen für eine bei 150°C eine Stunde lange gebacken. Die Verschleißfestigkeit der Oberfläche ist relativ gut, vorausgesetzt die Oberfläche wurde entsprechend gut vorbehandelt, d.h. gestrahlt, o.ä.

Griff und Haptik

Der Griff des Linder Super Edge 1 ist super-ergonomisch geformt mit Rautenprofil und besteht aus einem Material namens Kraton. Bei Radfahrern sollte es klingeln, denn viele hochwertige Griffe für Fahrräder sind ebenfalls aus diesem Material gefertigt. Kraton ist ein thermoplastisches Elastomer das die Fähigkeit hat, großen elastischen Deformationen wie sie etwa bei großen Temperaturunterschieden entstehen standzuhalten – wird also nicht härter, weicher oder spröder, und ermöglicht so immer einen soliden Griff, auch in feuchten Situationen.

Scheide (n) des Linder Super Edge 1

Hier gibt es 2 Scheiden zur Auswahl. Einmal eine aus S09-Cordura oder eine schwarze Holsterscheide aus 3 mm starken Vollrindsleder. Vom Aufbau sind sie weitgehend identisch. Die Verarbeitung ist ok, aber nicht herausragend. auch die Passgenauigkeit könnte besser sein. Sie hält das Messer auch ohne die obere Sicherung fest darin dank des eingearbeiteten Kunststofffederclips. Die Gürtelschlaufe ist vernietet und fest mit der Scheide verbunden. Reinigen lässt sie sich problemlos, auch überschüssiges Wasser läuft, wenn auch langsam wieder ab.

Tipp: Definitv vorher mit der Funktion und den Eigenheiten der Scheide vertraut machen um Verletzungen im Feld vorzubeugen.

Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-scheide-cordura-vorne-1152x384
Cordura Scheide
Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-scheide-leder-vorne-1152x384
Lederscheide von vorne
Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-scheide-leder-rücken-1152x384
Lederscheide von hinten

Meinungen von Käufern

Beste positive Meinung

Bei der Suche nach einem guten Outdoormesser, bin ich aufgrund vieler positiver Berichte auf das Linder Super Edge 1 aufmerksam geworden.

Das Messer macht wirklich einen sehr guten Eindruck was die Verarbeitung betrifft. Ich hatte noch nie ein Messer, das direkt ab Werk so einen scharfen Schliff hatte, ich bin wirklich begeistert. Durch den geriffelten Kraton-Griff liegt das Messer außerdem absolut sicher in der Hand, ein abrutschen beim arbeiten dürfte eigentlich ausgeschlossen sein.

Die geriffelte Daumenauflage auf dem Klingenrücken ist etwas scharfkantig, dadurch rutscht man aber nicht so leicht ab und kann es sicher auch gut für einen Feuerstahl nutzen.

Das Messer habe ich in diesem Fall mit der Cordurascheide bestellt. Das Messer sitzt sehr fest darin, so das man es mit einer Hand eigentlich nicht herausziehen kann. Allerdings kann man die Klemme, die mit einer kleinen Kreuzschlitzschraube befestigt ist, entfernen. Das Messer sitzt dann immer noch sicher in der Scheide, aber man bekommt es mit einer Hand heraus.

Das einzige was mir nicht so gut gefällt ist der Klettverschluß zur Sicherung des Griffes – ich bin mal gespannt wie lange dieser seine Funktion problemlos verrichtet, hier hätte mir ein Druckknopf besser gefallen.

Alles in allem ist es ein wirklich gutes, für mich ein fast perfektes, Outdoormesser.

Quelle: Superscharf

Beste kritische Meinung

… und dieses schwächste Glied ist die Cordura-Scheide bzw. genauer gesagt die Plastik-Nase, die das Messer in der Scheide fixieren soll. Eigentlich hatte ich mich auf das Messer gefreut, doch als ich die Verpackung öffnete und das Messer zum ersten Mal aus der Scheide herauszog, hörte ich ein Klicken und ein Teil der Plastik-Nase flog davon. Ohne diese Nase bzw. mit einer gebrochenen Nase hält das Messer nicht mehr ordentlich. Man könnte das Messer natürlich noch mit dem Klettstreifen fixieren, aber das Risiko besteht, dass es doch irgendwann mal verloren geht. Außerdem wackelt das Messer dann die ganze Zeit in der Scheide. Für mich ist das ein absolutes No-Go, besonders wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Messer der etwas höheren Preisklasse handelt. Vielleicht habe ich aber auch nur ein Montagsmodell erwischt und bei allen anderen funktioniert das super. Dennoch halte ich es für ungünstig, den Halt des Messers an so einer kleinen Plastiknase fest zu machen. Und wenn man bedenkt, dass diese Plastiknase mit einer Kreuzschraube (welche bei meinem Modell wahrscheinlich überdreht wurde .. siehe Fotos) befestigt wurde, dann sieht das für mich so aus, als ob ich nicht der Erste bin, bei dem die Nase beschädigt wurde. Selbst bei den günstigen Mora-Messern gibt es eine bessere Scheide, die das Messer richtig gut fixiert.

Zum Messer an sich ist in vielen Rezessionen und Foren genug zu lesen. Es liegt gut in der Hand, hat eine super Klinge und ist von Haus aus extrem scharf. Lediglich die Daumenablage (Einkerbung im Klingenrücken) finde ich persönlich zu scharfkantig.

Dem Messer würde ich also vier und und der Scheide höchstens einen Stern geben.

Quelle: Eine Kette ist nur so stark, wie das schwächste Glied …

Alternativen zum

Fazit

Das Linder Super Edge 1 ist ganz klar ein starkes Messer zu einem starken Preis an dem man lange seine Freude haben wird. Und das für ein deutsches Markenprodukt aus Solingen. Das Messer ist ganz auf Funktion ausgelegt. Der Stahl ist gut ausbalanciert: superhart und sehr scharf, dabei aber nicht pflegeintensiv da nicht rostend und leicht zu schärfen. Also ideal für draußen, ob als Jagd- oder Outdoormesser, kein Wunder dass es sich so großer Beliebtheit erfreut. Einziger Wermutstropfen sind die Scheiden, die zwar funktionieren aber etwas hinter der hervorragenden Qualität des Messers zurück bleiben. Meiner Ansicht nach aber kein Beinbruch für den versierten Messeranwender.

Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-ATS-34-gerade1152x384
Linder Super Edge 1

JA, WILL ICH HABEN – Preis auf Amazon prüfen – hier.

Linder-Jagdmesser-Super-Edge-1-dark-ATS-34-gerade-1152x384
Linder Super Edge 1 DARK

JA, WILL ICH HABEN – Preis auf Amazon prüfen – hier.

Bilder: Amazon

Auch interessant:

Mehr ATS-34 Stahl

Wie gut ist ATS-34 Stahl? – hier.

154 CM Herstellerangaben

Crucible 154 CM – Datenblatt – hier.

CPM 154 – Herstellerangaben

CPM 154 Datenblatt – hier.

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Favoriten nach Stahlsorte

Untere Oberklasse – hier.

Noch mehr zu ATS-34

Outdoormesser.net “ATS-34” durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.