Crucible-CPM-4V-Datenblatt-featured-image

CRUCIBLE CPM 4V – Datenblatt

Hinweis: dies ist eine Übersetzung des Originaldatenblattes von Crucible Industries, das hier gefunden werden kann, und dient nur zu Informationszwecken. Crucible Industries, das Logo von Crucible Industries, CPM, 1V, 3V, 4V und 10V sind alles Warenzeichen von Crucible Industries.

CPM 4V ist ein pulvermetallurgischer Werkzeugstahl mit einer hervorragenden Kombination von Eigenschaften, darunter hohe Schlagzähigkeit und sehr gute Verschleißfestigkeit. CPM 4V sollte für den Einsatz in Feinschneid- und Pulververdichtungswerkzeugen, für die Verarbeitung von hochfesten niedriglegierten Stählen (HSLA), modernen hochfesten Stählen (AHSS) und für Anwendungen, bei denen eine Kombination aus Festigkeit, Verschleißfestigkeit und Zähigkeit erforderlich ist, in Betracht gezogen werden. CPM 4V sollte für Anwendungen in Betracht gezogen werden, bei denen eine höhere erreichbare Härte und zusätzliche Abriebfestigkeit erforderlich ist, als CPM 3V bieten kann.

Typische Zusammensetzung

CMnSiCrMoV
1,350,400,805,02,953,85

Relative Eigenschaften

Crucible-CPM-4V-relative-Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Dichte: 0,278 lb/in³ (7700 kg/m³)
Spezifische Wärme: 0,11 Btu/lb/ºF (460 J/kg°C)
Elastizitätsmodul: 30×10^6 psi (207 GPa)
Zerspanbarkeit: 50-60% eines 1%igen Kohlenstoffstahls

ANWEISUNGEN ZUR WÄRMEBEHANDLUNG

HÄRTEN

Vorwärmen: 816-845°C (1500-1550°F), ausgleichen.
Austenitisieren (Große Hitze): Schnelle Erwärmung durch Vorwärmen.
Für maximale Verschleißfestigkeit: Ofen oder Salzbad: 1149°C (2100°F). 15 Minuten auf Temperatur einweichen.
Für ausgewogene Abnutzung & Zähigkeit: Ofen oder Salzbad: 1024-1065°C (1875-1950°F) 30 Minuten auf Temperatur einweichen.

Für maximale Zähigkeit: Ofen oder Salzbad: 982°C (1800°F) 30 Minuten lang bei Temperatur einweichen
Abschrecken: Luft, Druckgas, warmes Öl oder Salz. Bei Druckgas sollte der Ofen einen Mindestabschreckdruck von 4 bar haben. Bei Öl wird abgeschreckt, bis es schwarz wird, etwa 482°C (900°F), dann wird es in ruhender Luft auf 66-51°C (150-125°F) abgekühlt. Bei Salz, das bei 538-593°C (1000-1100°F) gehalten wird, im Salz ausgleichen, dann an ruhender Luft auf 66-51°C (150-125°F) abkühlen.

Anlassen: Anlassen unmittelbar nach dem Abschrecken. Der typische Temperaturbereich liegt bei 538-593°C (1000-1100°F). Nicht unter 538°C (1000°F) tempern. Temperatur für mindestens 1 Stunde/pro Zoll Dicke halten, mindestens 2 Stunden, dann an der Luft auf Raumtemperatur abkühlen. Doppeltes Anlassen ist erforderlich.

GLÜHEN

Das Glühen muss nach der Warmumformung und vor dem Wiederaushärten durchgeführt werden.
Mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 222°C (400°F) pro Stunde auf 871-899°C (1600-1650°F) erwärmen und 1 Stunde pro Zoll der maximalen Dicke bei der Temperatur halten; mindestens 2 Stunden. Dann langsam mit dem Ofen mit einer Rate von nicht mehr als 28°C pro Stunde (50°F pro Stunde) auf 649°C (1000°F) abkühlen. Im Ofen oder an der Luft weiter auf Umgebungstemperatur abkühlen lassen. Die resultierende Härte sollte etwa 241 HBW betragen.

Reaktion auf Wärmebehandlung

Wie Luft gekühlt vonHRC
982°C (1800°F), 30 Minuten62,5
1024°C (1875°F), 30 Minuten63,5
1065°C (1950°F), 30 Minuten64,5
1149°C (2100°F), 30 Minuten64,0
Crucible-CPM-4V-Reaktion-auf-Wärmebehandlung
SorteAustenitisieren¹Härte
HRC
Auswirkung
ft-lb | (J)
CPM 4V982°C (1800°F)5855 | 75
CPM 4V1066°C (1950°F)6050 | 68
CPM 4V1066°C (1950°F)6236 | 49
CPM 3V1024°C (1875°F)5885 | 115
CPM 3V1066°C (1950°F)6070 | 95
CPM 3V1121°C (2050°F)6240 | 54
CPM 10V1066°C (1950°F)5926 | 35
CPM 10V1121°C (2050°F)6123 | 31
CPM M41121°C (2050°F)6232 | 43
D21010°C (1850°F)6023 | 31
A2954°C (1775°F)6041 | 56

1: Austenitisiert wie angegeben und angelassen auf Härte
2: Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy (Charpy C)

Bei den hier vorgestellten Daten handelt es sich um typische Werte, die keine Garantie für die Eignung für eine bestimmte Anwendung oder Verwendung dieses Materials darstellen. Normale Schwankungen in der chemischen Zusammensetzung, der Größe des Produkts und der Wärmebehandlungsparameter können zu unterschiedlichen Werten für die verschiedenen physikalischen und mechanischen Eigenschaften führen.

Mehr zu CPM 4V:

Leitfaden Messerstahl

Welcher Messerstahl ist der richtige für mich? – hier.

Tabellarische Übersicht Messerstahl

Referenztabelle Messerstahl – hier.

Messerstahl-FAQ – Teil 3

Verschiedene Stähle und ihre Eigenschaften – hier.

Noch mehr zu 4V

Outdoormesser.net nach “CPM 4V” durchsuchen – hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.